3x Bodypeeling selbst gemacht, auch als Last-Minute-Geschenk

Braucht Ihr noch ein hübsches, schnelles Geschenk? Keine Zeit die Zutaten lange zusammenzusuchen? Zu kompliziert sollte es auch nicht sein? Dann habe ich Euch heute ein kleines DIY. Alles, was Ihr dazu braucht, findet Ihr im Supermarkt nebenan!

DIY drei verschiedene Body-Peelings

Die Zutaten

 

 

Der Einkaufszettel:

– Zucker
– Salz
– Lebensmittelfarbe, flüssig oder als Pulver
– Pflanzenöl, z.Bsp. Mandelöl, Jojobaöl, Traubenkernöl
– natürliches, ätherisches Duftöl, z.Bsp. Vanille, Orange, Zimt
Wenn Ihr Euch auch für Pfefferminzöl entscheidet,
bekommt Ihr einen kleinen Frischekick dazu.

Was Ihr noch braucht:

– beliebige Schüsseln
– Rührlöffel
– Gläser zum Einfüllen

 

 

Rezept mit Flüssiger Farbe

 

Damit meine ich die Farben, die man in der Backabteilung bekommt, um Kuchen oder Cupcakes zu verzieren.

– 1/2 Zucker
– 1/2 Salz
– Pflanzenöl
– verschiedene Lebensmittelfarben
– evtl. einige Tropfen Ätherisches Öl

Gebt den Zucker & das Salz in eine Schüssel, nun ein wenig Öl dazu und alles verrühren. Die Konsistenz sollte dabei nicht zu nass, eher krümelig sein.

 

 

Rührt am besten gleich verschiedene Farben an. Ich habe für mein Peeling drei Farben angerührt.

Wenn Ihr fertig seid, schichtet Ihr die Peelings nach und nach in einen Behälter. Zum Beispiel in ein leeres Marmeladenglas, ein Gurkenglas, oder was Euch so in die Hände fällt.

 

 

Wenn Ihr alles fertig geschichtet habt, dann noch den Deckel drauf und fertig ist das kleine Mitbringsel für die beste Freundin! Wenn Ihr Lust habt, dann könnt Ihr das Glas natürlich noch verzieren oder dekorieren. Ich habe mich für einen schlichten Aufkleber entschieden.

 

 

Rezept 2, das Farbwunder

In der Backabteilung findet sich auch ein Farbpulver, das man nutzen kann, um Kuchen oder auch Getränke einzufärben. Wenn Ihr es bei diesem Peeling nutzt, bekommt Ihr ein echtes Farbwunder. Im trockenen Zustand, also nur mit Öl angerührt, sieht es sehr dezent aus. Kommt das Peeling aber mit Wasser in Berührung, kommt die ganze Farbpracht zum Vorschein! Also, aufgepasst 😉

 

 

Ihr braucht:

– 1/2 Zucker
– 1/2 Salz
– Pflanzenöl
– Lebensmittelfarbe als Pulver
– evt. einige Tropfen ätherisches Öl

Ihr mischt alles wieder zusammen, wie oben beschrieben. Auch hier sollte die Konsistenz eher krümelig und nicht zu feucht sein, sonst löst sich der Zucker auf. Die fertigen Peelings schichtet Ihr wieder in ein Glas, Deckel drauf und fertig. Bei mir sieht das nun so aus:

 

 

 Rezept 3, das Salzpeeling

 

Nun kommen wir zur dritten Variante. Hier wird das Peeling nur mit Salz hergestellt, der Zucker bleibt also draußen.

Ihr braucht:

– Salz
– Lebensmittelfarbe in Pulverform
– wenig Wasser
– Pflanzenöl
– evtl. einige Tropfen ätherisches Öl

Zuerst mischt Ihr die Lebensmittelfarbe mit ein wenig Wasser. Nun kommt die ganze Farbgewalt zum Vorschein.

 

 

Anschließend mischt Ihr Salz & etwas Pflanzenöl dazu. Auch hier könnt Ihr mehrere Farben anrühren und das Peeling nach Wunsch mit einem duftenden, ätherischen Öl anreichern.
Wenn Ihr alles fertig habt, dann werden auch diese Peelings nacheinander in ein Gläschen geschichtet. Wenn Ihr etwas mehr Wasser nehmt, dann bekommt Ihr eine Art Marmorier-Effekt, weil sich die  Farben ein wenig im Glas vermischen. Das macht dem Salz aber nichts, es löst sich hier nicht auf.

Fertig sieht die Sache dann so aus:

 

 

Und zum Schluß nochmal meine fertigen Peelings hübsch aufgereiht

 

 

Wenn Ihr dieses Peeling nachmachen wollt, dann freue ich mich riesig über ein hübsches Foto Eures Werkes! Das stelle ich dann gerne hier mit ein. Schreibt mir gerne dazu eine E-Mail 😀

Hier gibt es auch ein kurzes DIY-Video

 

Viel Spaß beim Nachmachen & liebe Grüße
Eure Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.