Mizellen Gesichtswasser von Garnier, Review

Garnier hat eine neue Reinigung auf den Markt gebracht, die ganz ohne zusätzliches Wasser auskommt… dafür aber mit umso mehr Wattepads 😉

Was Mizellen nun so anstellen und wie ich das Reinigungswasser finde, erzähle ich Euch in diesem Post…

Garnier, Mizellen Reingungswasser

In Amerika ist diese Art von Reingung schon lange ein Hype und auch bei uns ziehen immer mehr Firmen nach. Auch Garnier hat nun gleich drei Sorten des Mizellen Reinigungswassers im Programm und möchte somit die normale Haut, die trockene Haut und die Mischhaut schonend und in nur einem Schritt reinigen.

Mein Testprodukt ist für die normale Haut deklariert, und nennt sich „für die normale und empfindliche Haut„. Abgefüllt ist dieses Wasser in einer 400 ml- Flasche und soll für ganze 200 Anwendungen (bei nur einem Wattepad) reichen. Naja, das wird bei mir so wohl nicht klappen, denn ein Wattepad reicht mir bei weitem nicht.

Kaufen könnt Ihr das Mizellen Reinigungswasser für ca. 5 €.

Die Reinigung mit Mizellen oder auch die All-in-One-Reinigung

 

Was macht Mizellen so besonders?

Sie sind kleinste Moleküle, die zum einen wasserliebend (hydrophil) und zum anderen fettliebend (lipophil) sind. Diese Eigenschaft macht sie noch nicht so besonders, denn das findet man häufig in Reinigungsprodukten. Diese Eigenschaften dienen zum einen dazu, den wasserlöslichen Schmutz und natürlich auch den fettlöslichen Schmutz (wie Make-up und Mascara) einzufangen und abschließend mit Wasser dem Waschbeckenschlund, also dem Abwasser zuzuführen.

 

 

Der Clou ist…,

dass hier abschließend kein Wasser benötigt wird, sondern der Schmutz direkt in den Wattepads eingefangen wird. Nun ja, wir reden hier natürlich von nicht gerade wenigen Wattepads, wenn Ihr auch Make-up abschminken wollt…

 

 

All in One

Ihr braucht bei dieser Art von Reinigung also nur einen Reinigungsschritt. Das Mizellen Reinigungswasser ersetzt das sonst übliche Reinigungsprodukt (also z.Bsp. die Reingungsmilch) das Wasser und eben auch das Gesichtswasser.
Ihr gebt einfach etwas Mizellen Reinigungswasser auf ein bis zwei Pads und streicht damit über Euer gesamtes Gesicht. Auch über die Augen und über den Mund, denn durch die fettliebenden Bestandteile, werden Mascara, Eyeliner und Lippenstift zuverlässig entfernt. Allerdings werden ein bis zwei Wattepads, auch bei einem leichten Make-up nicht reichen.

 

 

Meine Erfahrungen / mein Fazit

In Amerika ist diese Art von Reinigung wohl schon lange ein Hype. Nun haben die Mizellen also auch den deutschen Markt erreicht. Im Prinzip finde ich die Sache nicht schlecht, wobei ich hier aber auch zwei Anmerkungen machen muss:

– Zum einen ist der Verbrauch an Wattepads bei mir immens gestiegen. Ich brauche für eine Reinigung zwischen 4 und 6 Pads, je nachdem, wieviel Make-up ich verwendet habe… Puh!

– Zum anderen habe ich immer das Gefühl, dass ich das Reinigungsprodukt noch auf meinem Gesicht habe. Es wird ja nicht abgewaschen und wohin sollen diese Moleküle denn verschwinden? Ein Duschgel wäscht man ja auch wieder ab, so gut es auch schnuppert und so gut es auch pflegen mag…

Vielleicht sind hier die Mädels gefragt, die auch generell Ihr Gesicht mit Reinungstüchern reinigen, hier ist es ein ähnliches Phänomen, weshalb ich keine Reinigungstücher verwende.
Ich selbst bevorzuge eine Reinigung, die anschließend wieder abgenommen wird, eben zum Beispiel mit Wasser.

Ansonsten funktioniert die Mizellen Gesichtsreinigung wirklich gut, Make-up wird zuverlässig entfernt, sogar mein Augenmake-up. An den Augen hat es bei mir anfangs etwas gebrannt, aber mittlerweile geht das doch recht gut. Ich habe mich wohl daran gewöhnt.

Ein Nachkaufprodukt wird es von mir wohl nicht werden, trotzdem bin ich überzeugt, dass diese Art der Reinigung viele Anhänger haben wird. Vielleicht ist es auch einfach Geschmackssache 😉

Wie reinigt Ihr Euer Gesicht am liebsten? Habt Ihr dieses Mizellen Reinigungswasser auch schon ausprobiert?

Liebe Grüße, Eure Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.